regelverstoß fb

Immer öfter muss man sich fragen, nach welchen Kriterien Facebook seine Standards festlegt.
Uns erreichen Dokumente, die eindeutig belegen, das ein pornografisches Video von einem gehackten Account in Gruppen verteilt wurde.
Dieses Video wurde an Facebook wegen Nacktheit gemeldet. Doch die Antwort lässt sehr an der Objektivität des Facebook Support zweifeln.
So sagen die Gemeinschaftsstandards folgendes zu diesem Thema :

Nacktheit

Manchmal teilen Personen Inhalte mit Nacktdarstellungen, beispielsweise im Rahmen von Kunstprojekten oder Kampagnen, um das Bewusstsein für ein bestimmtes Problem zu erhöhen. Facebook schränkt die Darstellung von Nacktheit ein, da einige Zielgruppen innerhalb unserer globalen Gemeinschaft auf diese Arten von Inhalten unter Umständen sensibel reagieren können, insbesondere aufgrund ihres kulturellen Hintergrunds oder Alters. Um alle Menschen fair zu behandeln und auf Meldungen schnell zu reagieren, ist es absolut notwendig, Richtlinien in Kraft zu setzen, die unsere globale Gemeinschaft beim Prüfen von Inhalten einheitlich und problemlos anwenden kann. Deshalb sind unsere Richtlinien manchmal breiter gefasst als uns lieb wäre und beschränken unter Umständen Inhalte, die aus legitimen Gründen geteilt wurden. Wir arbeiten stetig daran, diese Inhalte besser einschätzen zu können und unsere Richtlinien durchzusetzen.

Wir entfernen Fotos von Personen, auf denen Genitalien oder vollständig entblößte Pobacken zu sehen sind. Außerdem beschränken wir Bilder mit weiblichen Brüsten, wenn darauf Brustwarzen zu sehen sind. Fotos von Frauen, die beim Stillen oder mit Vernarbungen aufgrund von Brustamputationen gezeigt werden, sind jedoch in jedem Fall erlaubt. Außerdem sind Fotos von Gemälden, Skulpturen und anderen Kunstformen erlaubt, die nackte Figuren zeigen. Einschränkungen zur Darstellung von Nacktheit oder sexuellen Handlungen gelten auch für digital erstellte Inhalte, es sei denn, die Inhalte wurden zu Bildungszwecken gepostet oder es handelt sich um humorvolle oder satirische Darstellungen. Explizite Bilder, die Geschlechtsverkehr zeigen, sind verboten. Außerdem können Beschreibungen von sexuellen Handlungen entfernt werden, die überaus anschaulich beschrieben werden.

Also auf dem Video ist eindeutig der Regelverstoß zu erkennen :
„vollständig entblößte Pobacken“. Es stellt auch in keinem Fall eine Skulptur oder andere Kunst dar. 
Doch die Antwort vom Support ist mehr als fragwürdig.
So soll sich die Person, die das Video gemeldet hat , doch bei der Person die es „gepostet“ hat (wohl gemerkt wurde das Konto gehackt, diese Person hat sich ausdrücklich davon distanziert) in Verbindung setzen, und genau diese Person bitten, das Video zu entfernen.
Die besonders „Schlauen“ Mitarbeiter bei Facebook haben nicht mal bemerkt, das dieses gemeldete Video schon längst gelöscht wurde. 
Die Bearbeitung dafür hat im übrigen in etwa 20 Stunden gebraucht. 20 Stunden in denen tatsächlich gefährliches Infogut fruchtbaren Boden gefunden hätte.

Aber das erstaunliche dabei ist noch, wo das Video her kam. Der Absender ist bekannt und wir blenden ihn hier mit ein.

Hier der Erstellungslink des Videos:
https://developers.facebook.com/tools/explorer/?hc_location=ufi

Machen sie sich nun ein eigenes Bild von der Zuverlässigkeit der Mitarbeiter von Facebook, das ja inzwischen dafür bekannt ist, das es billig bezahlte Ausländer die Zensuren vornehmen lässt (vorrangig aus dem türkischem Raum) und nach Absprache mit Angela Merkel und Mark Zuckerberg, nicht mal davor zurückgeschreckt sind, Pegida- Anhänger zu entfernen und dafür Facebook für alle anderen lahm zu legen. Natürlich unter dem Vorwand einer Störung, die bei dem technischen Know How kaum möglich ist.
http://www.augsburger-allgemeine.de/digital/Facebook-down-Netzwerk-schon-wieder-offline-id35630142.html
Mark Zuckerberg hat die Macht, von jetzt auf gleich , alles was nicht politisch korrekt ist sofort zu beseitigen und in „besten Fall“ Facebook  zu schließen. Er präsentiert sich , als Handlanger der BRD Regierung mit dem Vorsitz von Angela Merkel.
Das stellt sich nicht mehr dir Frage, ob dieses soziale Netzwerk für die BRD tätig ist. Nein, sie gestattet zudem ja auch noch dem BND Hand anzulegen und die Bürger auszuspionieren. So funktioniert Manipulation und Kontrolle in einem Überwachungsstaat.

Freie Journalisten Team
F.S.

Advertisements